Pfingsten auf der Hamme

Bei sonnigem Pfingstwetter war eine Gruppe von Wikingern und Gästen auf der Hamme unterwegs - einem der schönsten Reviere im Bremer Umland. Von Viehspecken bis Tietjens Hütte haben wir bei Stauwasser 17 km mit gemütlicher Einkehr im Hammehafen genossen.

 

 

Gestartet sind wir an der Schleuse in Viehspecken. Dort waren wir nicht die Einzigen, auch Paddler aus Westen an der Aller hat es an die Hamme gezogen.

Bei bestem Feiertagswetter haben wir die schöne Geestlandschaft genossen.

Trotz des Feiertags und dem guten Wetter waren nur wenig andere Wassersportler unterwegs. Vor allem haben wir nur wenig Motorboote getroffen. Herrlich, wenn nichts die Ruhe stört!

Nach ein paar Kilometern gilt es die Schleuse Teufelsmoor zu "überwinden".

Eine gute Gelegenheit für eine Pause ist die Gaststätte "Neu-Helgoland" oder der direkt daneben liegende Hammehafen, für den wir uns entschieden haben. Unter Bäumen direkt am Ufer lässt sich wunderbar dösen oder das Treiben rund umzu betrachten. Für das leibliche Wohl, Getränke und kleine Speisen, kann das Bistro Hammehafen sorgen.

Insgesamt hatten wir einen schönen entspannten Paddeltag - sehr zur nachahmung empfohlen!