Di

06

Mär

2018

Rückschau und Planung für 2018

Die Planung des Programms ist im vollen Gange. Das ist die Gelegenheit zurück zu sehen und sich zu erinnern, was im vergangenen Jahr besonders schön gewesen ist:

Tour auf der Geeste mit dem BUND

 

Dieses an ein Gemälde von Monet erinnernde Foto gibt ein schönes Stimmungsbild.

 

(zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken)

mehr lesen

So

18

Feb

2018

Kohlfahrt

Nein, Kohlfahrten gibt es nicht nur auf dem Land. Das geht, trotz Eisschollen in den Gräben, auch im Boot.

Auf den obligatorischen Bollerwagen haben wir verzichtet und wegen der Eisschollen auf den kleineren Gewässern mussten wir kurzfristig umplanen. Schön war es aber trotzdem.

 

 

 

 

(Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken)

mehr lesen

Di

13

Feb

2018

Kentertraining im Hallenbad

Es sieht so einfach aus.... Doch eine Kenterrolle erfordert ganz schön viel Übung und auch ein bisschen Kraft. Im Hallenbad Syke können wir das Kentern im warmen Wasser unter angenehmsten Bedingungen trainieren. Unter der geduldigen Anleitung unseres Kenterrollenmeisters klappt das mal mehr, mal weniger gut. Da ist Durchhaltevermögen gefragt.

0 Kommentare

So

03

Dez

2017

Sportler des Jahres 2017 ist ein Wikinger!

Liebe Kanufreunde,

zum Jahresende haben wir noch etwas besonderes zu feiern: Der Sportler des Jahres der Gemeinde Weyhe ist ein Wikinger! Wir freuen uns mit

Jörn Emde

 

über diese wunderbare Auszeichnung!

6.012 gepaddelte Kilometer in diesem Jahr und insgesamt 40.000 Kilometer innerhalb von acht Jahren haben auch die Jury überzeugt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

(Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken)

mehr lesen

Mi

15

Nov

2017

Wir nehmen Abschied

Wir müssen Abschied nehmen von unserem Gründungsmitglied, unserem  langjährigen

 

1. Vorsitzenden und Ehrenmitglied

 

Walter Ellwanger

 

Die Wiking Faltbootwanderer verdanken Walter viel. Wie kein anderer hat er über Jahrzehnte Anteil an der Entwicklung des Vereins genommen und  ihn wesentlich geprägt.

 

Als einer der Gründungsmitglieder hat er den Grundstein gelegt für eine inzwischen knapp sechzig jährige Vereinsgeschichte.  Eine Zeitspanne in der im und um den Verein herum viel passiert ist. Unser Vereinsheim wurde geschaffen, quasi das Zentrum  des Vereinslebens, der Baggersee vor unserer Tür ist entstanden, die Nachbargrundstücke wurden besiedelt und viele viele Menschen sind gekommen, manchmal gegangen und oft geblieben. Insbesondere  in den 80iger und 90iger Jahren sind mehrere Generationen von Kindern und Jugendlichen im Verein groß geworden und gehören heute zu langjährigen Mitgliedern.

 

Während dieses ereignisreichen Zeitraums hat Walter 27 Jahre lang, von 1979 bis 2006, als

 

1. Vorsitzender die Geschicke des Vereins  geleitet und begleitet. Auch wenn die Stimmung manchmal stürmisch war, hat er die Ruhe und Übersicht behalten und die wesentlichen Wege und Ziele nie aus den Augen verloren. Dieses Engagement war auch in den 27 Jahren seiner Amtszeit nicht selbstverständlich und ist heute, wo immer weniger Menschen bereit sind sich in festen Vereinsstrukturen zu engagieren, noch außergewöhnlicher.  Wir verdanken ihm viel!

 

 

 

Die Wikinger  werden ihn in Erinnerung behalten, als einen engagierten Mann mit  feinem Humor, der dem Verein zeitlebens gewogen war.

 

Di

10

Okt

2017

Herbstrundkurs über Torfkanal und Wümme

Prächtiges Herbstwetter begleitete uns auf unserem 32km langen Rundkurs vom Findorffer Torfhafen über Torfkanal, Kuhgraben, kleine und große Wümme und zurück durch den Bürgerpark nach Bremen. Der Sturm Xavier hatte ein paar Tage zuvor viele Bäume entwurzelt, und auch am Torfkanal galt es, sich durch herabgestürtztes Geäst zu schlängeln. Mit dem Kajak war das möglich, der Torfkahn musste diese Route meiden. Viel Wasser nach den starken Regenfällen der letzten Tag ließ sogar die Kanäle kräftig strömen. Ein gelungenes Vereinsabpaddeln mit Einkehr in Kuh- und Dammsiel.

 

 

 

0 Kommentare

So

17

Sep

2017

Unterweser im Nebel

Wie hieß noch einmal ein schon älterer Gruselfilm?

The Fog - Nebel des Grauens!

 

Zum Glück geht Nebel auch anders: verwunschen und geheimnissvoll. Dieser Eindruck ergab sich jedenfalls an diesem Wochenende bei unserer jährlich stattfindenden Harriersandumrundung.

 

(zum weiter lesen auf die Überschrift klicken)

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

07

Jul

2017

After-work Touren

Mal spontan, mal geplant treffen sich Wikinger am Nachmittag oder Abend zumeist einmal in der Woche zu einer kleinen abendlichen Tour. Flußaufwärts der flußabwärts entscheiden Wind, Strömung und die Laune. Mal einige wenige, mal eine größere Gruppe Wikinger genießt gerne die Abendstimmung auf der Weser.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare