Geschichtswerkstatt Weyhe erforscht Gewässer und Wassersport in der Gemeinde

Initiiert durch die Volkshochschule und den Archivar der Gemeinde Weyhe fanden sich in den letzten Jahren unter dem Namen "Geschichtswerkstatt" interessierte und engagierte Menschen zusammen, um die Geschichte von Weyhe, insbesondere auch der Gewässer in Weyhe, zu erforschen. Mit Hilfe von Unterlagen aus den Archiven sowie den Forschungsergebnissen der "Spurensucher", einem Projekt des Kreis-Heimatbundes Diepholz (KHB) unter Mitarbeit von Paul Athmann, wurden zum Beispiel die Entwicklung der Gewässer beschrieben und die Verläufe der Weser in vergangenen Jahrhunderten rekonstruiert.

 

(Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken)

Im Laufe des Projekts haben sich die behandelten Themen erweitert. So ist unsere Vereinskameradin Ute Ribbe der Frage nachgegangen, wie die Bewohner der Gemeinde die verschiedenen Gewässer für ihre Freizeit genutzt haben. Durch dieses Engagement konnten interessante Einblicke in den Wassersport nach dem zweiten Weltkrieg für die Nachwelt festgehalten werden. Es finden sich zum Beispiel Interviews mit Gründungsmitgliedern der Wiking Faltbootwanderer, die sehr anschaulich berichten, mit welchen Schwierigkeiten, aber auch mit welchem Enthusiasmus Kanusport betrieben wurde.

 

Wir danken Paul Athmann und Ute Ribbe für die interessanten Einblicke in vergangene Zeiten und die Möglichkeit, den aktuellen Stand dieser bewahrten Geschichte schon hier veröffentlichen zu können. Das zum Download zur Verfügung stehende PDF-Dokument ist ein Teil einer größeren Ausarbeitung über alle Gewässer der Gemeinde.

Zum Download hier klicken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0