Hamme                                                                                                                   Juni 2017

Die Hamme ist ein Quellfluss der Lesum und durchzieht in einem weiten Bogen nördlich von Bremen zwischen Hambergen und Ritterhude ein Geestgebiet. Sie hat praktisch keine Strömung, so dass paddeln in beide Richtungen möglich ist. An den Wochenenden herscht manchmal reger Bootsverkehr (auch Motorboote), insbesondere ab dem Hammehafen bzw. der Gaststätte "Neu Helgoland". In der Woche ist es in der regel einsam. Während des ganzen Verlaufs bietet die Hamme den typische Eindruck eines Wiesenflusses. Besonders zu empfehlen für Anfänger, Ungeübte und alle die einen entspannten Paddeltag suchen.

 

Strecke: Schleuse Viehspecken bis Gastwirtschaft "Tietjens Hütte"      17 km

Start ist an der Schleuse in Viehspecken, auf der rechten Seite der Hamme. Die Einsatzstelle ist gar nicht so einfach zu finden, liegt sie doch ca. 1 km von der Bundesstraße entfernt inmitten von Feldern.

Fahrt auf der K19 von Vollersode nach Ostersode. Vor Viehspecken biegt rechts Richtung Kleingartengebiet ab und fahrt auf einem Feldweg neben dem Kleingartengebiet auf der rechten Seite der Hamme ca einen Kilometer. Dann biegt links ein kurzer Feldweg Richtung Wasser ab. Die parkmöglichkeiten vor Ort sind begrenzt, zumal bei guten Wetter auch warscheinlich auch andere Wassersportler unterwegs sind.

Die Einsatzstelle ist mit einer Treppe ausgestattet und recht bequem.

Nach rund 5,3 km gemütlicher Fahrt erreicht man die Schleuse Teufelsmoor. Auf der rechten Flussseite kann man zum Umtragen einigermaßen gut aus dem Boot kommen. Die Schleuse ist einfach selbst zu bedienen, so dass sich nur einer aus der Gruppe "opfern" und aussteigen muss. Die anderen können den Service des ernannten Schleusenmeisters genießen ;-))

Nach weiteren rund 5,5 km ohne weiteren Hindernisse erreicht man den Hammehafen oder 50 Meter weiter die gaststätte "Neu Helgoland". Beides sind gute Plätze für eine Pause. Wir haben uns für den Hammehafen entschieden und unter den Bäumen direkt am Ufer Rast gemacht.

Nach weiteren 5,5 km ist "Tietjens Hütte" erreicht. Aussteigen kann man an den Anlegern der Gaststätte oder bei dem daneben gelegenen Ruderverein Osterholz Scharmbeck, dem RV Osch. Der Rudervein gestattet in der Regeln Wassersportlern ohne Motor die Nutzung ihrer Anleger und Querung des Geländes. Es versteht sich von selbst, dass die Ruderer an ihren Anlegern und auf ihrem Gelände nicht behindert werden sollten und sich alle Gäste höflich verhalten - die Ruderer berichteten, dass dies leider nicht immer so ist ;-((. Das Grundstück ist klein und parken dort nicht möglich. Auch auf dem Parkplatz der Gaststätte sollte möglichst nicht den ganzen tag das Auto abgestellt werden. Auf der gegenüberliegenden Seite der Bundesstraße stehen öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

 

Viel Spaß beim Erkunden der Hamme.

 

Hier noch ein paar Links für die eigene Planung:

Flussbeschreibung des DKV

Hammehafen

Gaststätte "Neu Helgoland"

Ruderverein Osterholz Scharmbeck

Fluss Hamme